Bei mir bist du schoen, please let me explain..

Veröffentlicht in: Uncategorized | 1

Kurz vor Weihnachten besuchten meine beste Freundin und ich einen Vintage- Hairstyle-Kurs um uns in Sachen Retro-Haare weiterzubilden. Veranstaltungsort war der im Oktober eröffnete Laden „Frauenzimmer & Männersache“ in der Zollergasse. Dort findet man fast alles, was das Vintage-Liebhaber-Herz begehrt: Angefangen von 20er-60er Outfits bis hin zu Accessoires wie Nahtstrümpfe oder Hosenträger.

Bei Sekt und guter Musik wurde unter der Anleitung von La Veuve Noir toupiert, gebürstet und gerollt bis uns die Hände schmerzten. Unsere Erkenntnisse des Abends:

1. Toupieren ist das A und O bei Vintage Frisuren. Und zwar richtig arg toupieren und mit viel Haarspray festsprühen.

2. Pfuschen was das Zeug hält – Hauptsache es schaut am Ende gut aus.

Hier unsere Ergebnisse nach 2 Stunden:

Erster Frisurenversuch: 

Bild
Zwei Victory Rolls vorne und Haarknoten hinten!

Zweite Frisur:

Bild
„Audrey Hepburn“ – Frisur von hinten
Audrey-Hairdo von der Seite
Audrey-Hairdo von der Seite

Wir haben den Kurse über The Vintage Circle gebucht. Es gibt auch noch Make- up und einen Burlesque-Workshop…na dann! 🙂

  1. Johanna

    Das gefällt mir sehr gut. Ich finde, bei diesen Frisuren kommt der Hals so schön zur Geltung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.