Ostereier, rotes Brot und die Bloggerparade

Eingetragen bei: DIY | 0

Für mich sind die Osterferien wirklich die besten. Zu Weihnachten gibt es immer so viele Feste und Familienbesuche. Das ist auch sehr schön, nur bleibt dann von den Ferien oft nicht mehr viel übrig. Die Semesterferien sind für mich dafür da, den Stress der Zeugnisse zu verarbeiten. Außerdem vergehen sie viel zu schnell. Und dann sind da meine Lieblingsferien: Die Osterfeiertage.

Das Wetter zeigt sich meistens von seiner freundlicheren Seite. Für den Schulbeginn hab ich auch schon alles gut vorbereitet. Das heißt ich kann mich ganz auf die Dinge konzentrieren, die mir Spaß machen! In diesen Ferien hieß das für mich:

 

Netflix Serie an einem Tag Binge-watchen (LOVE kann ich euch wärmstens empfehlen)

Tagesausflug zu IKEA und OBI und Streichaktion in meinem Wohnzimmer (dazu bald mehr)

Oma-Besuch inklusive Generalputz der Wohnung (Ich sauge. Oma wischt.)

Rotes Brot backen nach dem tollen Rezept von der noch tolleren Sophia

kochen, kochen, kochen

uuuunnndddd

Eier färben.

 

Hierzu möchte ich heute ein bisserl was erzählen:

Ich bin feinmotorisch nicht sonderlich begabt. Ich halte den Stift falsch und auch meine Schrift ist wirklich grauenhaft. Ich habe daher auch keine Geduld und Ausdauer, um Eier kunstvoll zu bemalen. Bei mir muss es schnell gehen und cool ausschauen. Und was nimmt man da am besten zur Hand? Richtig, Spraydosen!

Ich habe mit einer Nadel zwei Löcher in die Eier gebohrt (das hat mir bereits genug feinmotorische Anstrengung abverlangt!) und sie anschließend ausgeblasen. ACHTUNG! Ich habe erst im Nachhinein gelesen, dass man das am besten mit einem Strohhalm macht. Ich hab direkt mit meinem Mund ans Ei angesetzt und mich somit einer Salmonellen-Gefahr ausgesetzt. Igitt!

Dann hab ich die Eier gut gewaschen, getrocknet und mit dem Spray in Marble-Optik angesprüht. Weil es mir etwas zu langweilig aussah, hab ich noch mit einem Goldspray die fehlenden „bling-bling“ Akzente gesetzt. Trocknen lassen und fertig!

Eier Färben Marble effect

Die gekochten Eier habe ich diesmal mit Lebensmittelfarbe gefärbt. Funktioniert auch toll mit Naturprodukten, diese hatte ich aber nicht zuhause und ich war zu faul, um welche zu besorgen.

Ostertisch rotes Brot

So schaut mein Ostertisch aus, also für mein Frühstück alleine, weil mein Freund ja arbeitet und ich in den Ferien nicht vor 10 Uhr aufstehe und daher alleine esse.

Das Servietten-Häschen habe ich nach einer youtube-Anleitung gefaltet. Das einfache Tutorial findest du hier.

So, ich wünsche euch frohe Ostern! Damit ich mich auch ein wenig entspanne in den Ferien, geht’s für mich heute ins internetlose Waldviertel! Back to the roots!

Wenn ihr sonst noch Oster-Inspirationen sucht, klickt euch doch bei den Mädels der Bloggerparade durch. Hier gibt es neben Rezepten für österliche Spiegeleikuchen oder Käsekuchen auch andere tolle Osterideen.

 

Sonntag

Jasmin von Mary Jay und Jasmin von Viennalicious

Montag

Caro von Gute Güte und Lina von Glittery Peonies

Dienstag

Sonja von Ginger in the Basement und Alicja von duftlos

Mittwoch

Katii von Süchtig nach, Martina & Elisabeth & Marjorie von Vienna Fashion Waltz und Trixi von Amigaprincess

Donnerstag

Heli von Lavender Province und Jasmin & Beatrice von Jatrice

Freitag

Valeria Anna von valeriannala und ich 🙂

Samstag

Sonja von Cupcakes&Balloons und Vanessa von Vrban Diaries

Sonntag

Melli Seltmann von SIEMUND und und Corinna von wingsaregolden

Hinterlasse einen Kommentar