Das war mein Urlaub in Kärnten!

Eingetragen bei: Allgemein | 1

Meine Lieben!

Die Ferien neigen sich schön langsam dem Ende zu und die Zeit verging wiedermal ur schnell. Es ist schon wieder über eine Woche her, dass ich aus Kärnten zurückgekommen bin. Ich liebe zwar Städtetrips, wie meine Berlin-Reise oder meinen New York Aufenthalt, aber meistens bin ich, wenn ich von einem Städteurlaub zurückkomme, müder und kraftloser als davor. Erst beim jährlichen Chill-Urlaub am Ossiachersee kann ich meine Batterien wieder so richtig aufladen.

Wir sind dort immer in einer kleinen Pension mit direktem Seezugang in Bodensdorf.

Und weil sie mir so gefallen und mir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, zeige ich euch heute meine Lieblingsurlaubsbilder. Ganz ohne viel Herumgetue.

Denn so war mein Urlaub auch: erholsam, ruhig und einfach einfach.  😉

Mama und Papa am Steg.
Mama und Papa am Steg. Dahinter: Ossiach
Processed with VSCOcam with f2 preset
Seehof.
schwimmnudel
Da lieg ich grad am Steg und halte meine neu erworbene Schwimmnudel in die Luft.
Processed with VSCOcam with f2 preset
Ich sag „Halllooo See!“
Processed with VSCOcam with f2 preset
Das perfekte Outfit zum Tischtennisspielen.
Processed with VSCOcam with f2 preset
Hach, wie ich das morgendliche Tischtennismatch vermisse.
Processed with VSCOcam with c1 preset
Tollste Ferienlektüre ever! „Unten am Fluss“ – hier erhältlich
Papas Versuch eines "Sprungfotos"
Papas Versuch eines „Sprungfotos“
Processed with VSCOcam with f2 preset
Himmelberg – was für ein Name!
Geheimnisvolle Spuren bei der Tiebelquelle
Geheimnisvolle Spuren bei der Tiebelquelle
Processed with VSCOcam with f2 preset
Forellenstation „Pluch“
Processed with VSCOcam with f2 preset
We are not the Kelly Family!
Der Ausblick vom Frühstückstisch
Der Ausblick vom Frühstückstisch. Davon kann ich in Wien nur träumen 😉
Processed with VSCOcam with f2 preset
Stella und ich beim Verabschieden.

 

 

 

Eine Antwort

  1. kärten is a wahninn 🙂 die tollen Seen vermiss ich sehr…

    xx Carola // VIENNA WEDEKIND

Hinterlasse einen Kommentar