Wiener G’sicht: Kim Okura

Veröffentlicht in: Wiener G'sichter | 0

 

Name: Kim Okura

 

Alter: Forever 37 😉

 

Beruf: KünstlerIn

kim-okura
Bäm. Kim. Fotocredit: Helmut Photographie

 

Lieblingsgrätzel in Wien:

Buh schwierig. In Wien gibt es wahnsinnig viele schöne Grätzeln. Im 3. um den Rochusmarkt herum, also im Rochus und in der Vinothek Rochus bin ich wahnsinnig gerne. Dito Naschmarkt. Ansonsten zieht es mich eher spezifisch in Lokale.
Ins romantische Concordia Schlössl z.B. und wenn es ein bisserl weiter draußen sein darf, Villa Aurora, Salettl Pavilon, Hermes Villa und im Sommer TelAviv Beach und Hermann Strandbar.

 

Was ist dir an Kleidung wichtig? Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Ich muss mich in dem jeweiligen Kleidungsstück einfach wohlfühlen. Qualität und Schnitt müssen passen. Mein Stil pendelt aktuell zwischen klassisch elegant mit „irgendwo immer einen Eyecatcher“ – wenn ich ausgehe und „more than casual“ wenn ich zu Hause bin. Da trage ich meistens meine -zig mal bei 90 Grad gewaschenen Malklamotten. Da ich ständig an irgendetwas herumwerke und mich immer gedankenlos mit Farbe oder Kleber anpatze.

malen-atelier-kim-okura
Ein Blick ins Atelier.

 

In welchem deiner Kleidungsstücke fühlst du dich besonders wohl und warum?

Zu Hause, ich wohne ja im Atelier, in einer Leggings oder anliegenden Jogginghose in Kombination mit dem schon alle Farben spiegelnden Mal-Hoodie. Ich werke fast immer an irgendwas und die Home-Kombi ist praktisch, engt mich nicht ein und ich muss nicht aufpassen, dass ich was versaue.

Wenn ich ausgehe trage ich in letzter Zeit am liebsten Kleider. Der Jahreszeit entsprechend bevorzugt Schwarze. Aktuelles Lieblingsstück: mein „Pepita“ Kleid. Wie bei fast allen meinen Kleider ist der Stoff leicht stretchig und es ist knielang. Passt darum auch gut zu allen Gelegenheiten. Generell finde ich, dass man mit einem schwarzen Kleid schnell und stilsicher angezogen ist. Strümpfe, Schuhe, ein Eyecatcher, fertig.

im-lieblingskleid
Pepita – das Muster – hat seinen Namen von der Künstlerin Josefa de la Olivia. Passt irgendwie 😉

 

Wo gehst du gerne in Wien shoppen?

Das letzte mal „Shoppen“ war ich vor eine paar Tagen beim Gerstäcker und beim Spar. 🙂

Ansonsten kaufe ich so gut wie nur online ein. Hie und da stöbere ich auch gerne in Secondhand und Vintage Läden. Humana ist z.B. eine Fundgrube. Da muss man aber echt Zeit und Muse finden. Habe ich aktuell beides nicht. Eine Freundin von mir verkauft auch tolle Secondhand Marken Sachen. Bei ihr finde ich mir auch immer was. Leider hat sie noch keine Webseite. Sie ist aber auf Willhaben vertreten und hie und da poste ich ihre tollen Sachen auch auf meinem privaten Facebook Profil.

Wenn die Shopping Muse mich zukünftig küssen wird, möchte ich allerdings gerne einmal zu „Genio del Tempo“ schauen. Von denen habe ich in letzter Zeit ein paar mal hintereinander sehr schöne Kleider gesehen.

 

Kaufst du auch online? Wenn ja, wo?

Wie schon gesagt, ich kaufe so gut wie nur online. Ich habe sogar meine letztes Auto via Ebay ersteigert. Auch meine Aktuelle Vespa habe ich über Willhaben gefunden. Spezielle Shops habe ich jetzt nicht wirklich. Auch nicht für die Kunstmaterialien. Amazon, Ebay und generell das WWW. Ich ergoogel mir einfach was ich will oder brauche und dann kaufe ich es mir auf der jeweiligen Webseite.

 

Was ist dein Lieblingsbuch?

buchtipp

Der kleine Prinz. Ein Gott der Frechheit. Mieses Karma, da gibt es ein paar.

 

Welche Band/Platte kannst du weiterempfehlen?

„Platte“ gefällt mir jetzt. Ich komme aus der Zeit. Besitze aber keine mehr.
Generell höre ich von Oliver Koletzki und Kalkbrenner bis Bach und Pachelbel alles möglich gerne. Ist stimmungsabhängig. Unlängst gehört „Nouvelle Vague, In a Manner of Speaking“ gefällt mich auch sehr gut. Wenn ich kreativ bin, habe ich am liebsten „The Sound of Life“, sprich Stille oder was man in der Stadt halt unter Stille versteht. 🙂

 

Was ist dein Lieblingsfilm?

intouchables-film

Ziemlich beste Freunde, finde ich extrem gut. Außerdem sehe ich mir aktuell zum Abschalten und Englisch lernen Lucifer in der OV an.

 

Wo gehst du gerne abends in Wien hin?

In letzter Zeit lieber auf gemütlich z.B. Sofitel Bar, Robertos, Graben 30, Motto am Fluss und hie und da passiert dann natürlich auch wieder einmal ein Volksgarten oder ein Palffy.

 

Hast du ein Lieblingsblog?

Elleundspeiche natürlich, Vienna Inside und bei Ivette Wiesmayr lese ich auch gerne mal rein. Manchmal lese ich auch auf meiner eigenen Webseite. Meistens Korrektur 😉

g r e e n . c i t y | STADTGARTEN 80 x 80 x 4 cm kim okura 2016 c y c l e werkzyklus: garden img by andreas elgert
g r e e n . c i t y | STADTGARTEN
80 x 80 x 4 cm
kim okura 2016 c y c l e werkzyklus: garden
img by andreas elgert

 

DANKE, liebe Kim! Du bist wunderschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.